Und täglich grüßt das Murmeltier…

Und täglich grüßt das Murmeltier…

Wer in Danndorf in unmittelbarer Nähe von einem Altglas-/ Kleidercontainer wohnt, oder zumindest ein ums andere Mal daran vorbeifährt, für den ist dieses Bild sicherlich keine Seltenheit.

Denn immer wieder wird in Danndorf und auch weiteren Orten der Samtgemeinde Velpke bei Nacht und Nebel, illegal Müll entsorgt.

Da ist es nicht verwunderlich, dass den Anwohnern irgendwann der Kragen platzt.

Und das zurecht !

Denn das illegale entsorgen von Unrat ist kein Kavaliersdelikt und das auch aus gutem Grund.Nicht nur das es unangenehm ausschaut, es zieht auch schwerwiegende Probleme nach sich.

Wilde Tiere werden angelockt, Schädlinge vermehren sich, oder das Grundwasser wird in Mitleidenschaft gezogen.

Die Schäden, die durch solche Probleme entstehen können, betreffen nicht nur die Anwohner in unmittelbarer Nähe.

Sie betreffen uns alle.

Wir sind ein Dorf, eine Gemeinde und das was unserem Nachbarn widerfährt, kann auch sehr schnell uns selbst betreffen.

Aus genau diesem Grund, weil es uns alle etwas angeht, möchten wir euch alle darum bitten, zu helfen und mitzumachen.

Macht dabei mit, unseren schönen Ort sauber zu halten und riskiert keine Umweltschäden, durch falsche Müllentsorgung.

Haltet bitte die Augen offen und scheut euch nicht, jemanden offen anzusprechen, wenn ihr sehen solltet, dass er/sie Unrat dort oder an anderen öffentlichen Stellen entsorgt, wo er definitiv nicht hingehört.

Denkt daran :  „Wer keine Konsequenzen für sein Verhalten fürchten muss, der wird es auch nicht ändern“.

Helft dabei mit unserem schönen Ort zu schützen, denn er ist für uns nicht nur Wohnort, sondern unsere Heimat.

…und darauf sollten wir besonders Acht geben.

In diesem Sinne und mit den besten Frühlingsgrüßen,

Eure Wählergemeinschaft Danndorf

Auch Bäume brauchen Pflege

Auch Bäume brauchen Pflege

Wieder ungewohnt, frisch und schlank.

So zeigt sich seit kurzem unsere Grafhorsterstraße

Nach 3 Jahren des wilden Wuchses, bekamen unsere dortigen Kopflinden wieder einen Friseurbesuch, der sich sehen lassen kann.

Natürlich war dieser Besuch kein Zufall.

Denn als im Jahr 2018 viele Anfragen und Hinweise der dortigen Anwohner zu einem Rückschnitt der Bäume führten, haben wir uns darangesetzt der Straße mit ihrer unverkennbaren Erscheinung, von nun an eine fachgerechte und regelmäßige Pflege zu kommen zu lassen.

Immerhin prägt sie, mit ihren Jahrzehnte alten Linden, das Bild unseres Dorfes ungemein.

Ja, man könnte die Grafhorsterstraße mit ihrer weitläufigen Allee und der alten Schule mit ihrem markanten Turm, schon irgendwo als ein kleines Danndorfer Wahrzeichen betrachten.

Weil wir in der WGD sowohl auf Nachhaltigkeit setzen, die Anfragen unserer Anwohner, Nachbar und Freunde ernst nehmen und letztlich auch unser kleines Wahrzeichen erhalten möchten, war es uns daher besonders wichtig, dass der Baumrückschnitt von 2018 kein Einzelfall bleibt.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir uns dafür eingesetzt ein Unternehmen zu finden, dass den Rückschnitt nun in einem wiederkehrenden 3 Jahres Zyklus regelmäßig und fachgerecht durchführt.

Wir hoffen, ihr seid mit dem Ergebnis zufrieden und euch gefällt der neue, wenn zunächst auch ungewohnte Anblick der Straße.

Zu guter Letzt wollten wir uns noch einmal bei allen Betroffenen für ihre Geduld, bei der teilweise eingeschränkten Nutzbarkeit der Fahr- und Gehwege während der Pflegearbeiten bedanken.

Tradition und Nachhaltigkeit passen gut zusammen. Bis demnächst, vielleicht bei einem Spaziergang unter den Kopflinden im frischen Grün.

In diesem Sinne,

bleibt gesund und genießt den Frühlings-Begin.  

Eure Wählergemeinschaft Danndorf.

Bei der WGD immer aktuell informiert

Bei der WGD immer aktuell informiert

WGD – wir verbinden Danndorf“

…und dass jetzt auch auf Instagram !

Egal ob zu Hause am heimischen PC oder Unterwegs mit dem Smartphone.

Die WGD ist deine Adresse, wenn es um Danndorf geht.

Werde Follower und sei immer auf dem Laufenden.

Bekomme die neusten Infos über aktuelle Entwicklungen rund um unser schönes Danndorf.

Sei ein Teil unserer Community, schreib mal einen Kommentar oder erzähl uns was dich gerade so in Danndorf beschäftigt.

Hilf dabei mit, deinen Ort ein bisschen schöner zu machen.

Wir, die Wählergemeinschaft Danndorf,  freuen sich schon auf dich.

Du findest uns unter: https://www.instagram.com/wgd_danndorf

 

Danndorfer Fun-Court ist eröffnet

Danndorfer Fun-Court ist eröffnet

Endlich ist es soweit. Der Danndorfer Fun-Court ist eröffnet und steht allen Ballsport-Begeisterten ab sofort, ohne Voranmeldung, zur Verfügung.

In einer kleinen Feierstunde vor Ort, unter Einhaltung der Corona-Regeln, durch Teilnahme der Vertreter der Samtgemeinde Velpke,  der ausführenden Baufirma sowie Vertretern der Danndorfer Parteien, wurde der Fun-Court spontan getestet und offiziell freigegeben.

Die Idee, einen Fun-Court in Danndorf zu bauen, wurde in Jahr 2015 durch uns (WGD) geboren, ausgearbeitet und anschließend interfraktionell  mit den anderen Parteien besprochen. Als dieses Projekt immer mehr Formen annahm, besichtigte in 2018 eine Abordnung, bestehend aus Vertretern der Samtgemeinde Velpke sowie Vertretern der WGD und CDU (alle auf eigene Kosten) , eine in Betrieb befindliche  Anlage in Cuxhaven.

Begeistert von den Möglichkeiten, die so ein Multifunktionsspielfeld für Ballsport-Begeisterte biete, beschäftigten wir uns nach der Rückkehr mit der dafür geeigneten Standort-Suche, der Größe des Fun-Courts, den Kosten und deren Finanzierung. In Abstimmung mit den Vertreten des Danndorfer Gemeinderates, wurde nun die Samtgemeinde Velpke mit der Ausschreibung beauftragt.

Um die Kosten für die Gemeinde Danndorf so gering wie möglich zu halten, machten wir uns, mit der Samtgemeinde zusammen, bezüglich Fördermitteln kundig und konnten über die regionale Landesentwicklung Braunschweig eine Förderung in Höhe von 70.000 € bewilligt bekommen.

Die gesamten Details des Fun-Court-Projektes wurden nun nochmals im Danndorfer Gemeinderat vorgestellt und die Freigabe zum Umsetzung als Beschluss eingeholt.

Nach Baubeginn am 31.08.2020 gingen die Arbeiten, trotz Corona-Krise, gut voran und sind nun fast abgeschlossen. Lediglich die Linierungen auf der Spielfläche sowie die Einzäunung mussten witterungsbedingt auf das Frühjahr 2021 verschoben werden.

Wir wünschen allen Ballsport-Begeistern viel Spaß auf dem Court.

Unser Dank gilt hierbei auch dem TSV Danndorf für ihre Zustimmung, den Bau des Fun-Courts auf dem Gelände des Sportplatzes errichten zu können sowie deren Unterstützung während der Planungs- und Bauphase.

Es bleibt noch einmal zu erwähnen, dass die Anlage eine von der Gemeinde Danndorf betriebene Anlage ist und nichts mit dem TSV zu tun hat.

Wir freuen uns Euch dort zu treffen.

Ihre / eure  Wähler Gemeinschaft Danndorf (WGD).

Heute ist Baubeginn, der Fun-Court kommt

Heute ist Baubeginn, der Fun-Court kommt

70.000 € Fördergelder sind bewilligt

Bereits seit 2015 hat sich die Wähler Gemeinschaft Danndorf (WGD)  für das Leuchtturmprojekt „Fun-Court“ eingesetzt – mit Erfolg -. Der Baubeginn ist heute durch die Firma Grewe und Jäger aus Wolfsburg erfolgt. Wenn nichts dazwischen kommt, soll der Fun-Court ab dem Spätherbst 2020 allen Ballspielfans kostenlos zur Verfügung stehen. Im kommenden Jahr folgt abschließend noch die Einzäunung.

Auf dem 24 mal 12 Meter großen Multifunktionsspielfeld können künftig viele Ballsportarten wie Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Tennis, Badminton oder Feldhockey gespielt werden. Der Bodenbelag aus Kunststoff bietet im Vergleich zu Kunstrasen viele Vorteile, unter anderem ist er tritt- und rutschfest, gelenkschonender und minimiert das Verletzungsrisiko. Der Unterhalts- und Reinigungsaufwand ist geringer, er ist witterungs- und UV-beständig sowie für intensive Nutzung ausgelegt.

Wir als Wähler Gemeinschaft Danndorf (WGD) sind schon seit langem davon überzeugt, dass über Fördergelder sinnvolle und zukunftsorientierte Projekte umgesetzt werden können. Zum Anfang der Legislaturperiode haben wir Arbeitskreise mit allen Danndorfer Fraktionen gebildet, in denen wir frei und zielgerichtet die sinnvollsten und weitsichtigsten Ansätze für Danndorf und seine Einwohner entwickelt haben. Unser langer Atem hat sich nun auch in Bezug auf den Fun-Court ausgezahlt: Das Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig fördert das Projekt mit einer Summe von 70.000 €.

Der Fun-Court wird als Freizeiteinrichtung seitens der Gemeinde Danndorf betrieben und rundet die Spielplatzoffensive der letzten Jahre sportlich ab.

Wir werden Euch jetzt wöchentlich anhand eines Bautagebuches, unter anderem auch auf Facebook, mit Bildern des Baufortschrittes versorgen.

Ihr könnt gespannt sein.

Bild:von links: Andreas Schmolke (Landschaftsplaner), Sebastian Feldmann (Grewe & Jäger), Stephan Ehrlich (SG Verwaltung), Thorsten Tölg (WGD) und Cordula Scharf (TSV Danndorf)

Straßenzustands-Begutachtung in Danndorf hat begonnen

Straßenzustands-Begutachtung in Danndorf hat begonnen

Aktuell werden in Danndorf alle Straßen einer Zustands-Begutachtung und Prüfung durch eine beauftragte Ingenieurs-Fachfirma unterzogen.

Je nach Zustand der Straßen sollen im Zweifelsfall zusätzlich Bohrkerne gezogen werden.

Die Ergebnisse über die Beschaffenheit der Straßen werden anschließend in einem Kataster zusammen gefasst und dann dem Danndorfer Bauausschuss vorgelegt.

Dieses Straßen-Kataster samt Gutachten soll dann später als Grundlage, mit einer Handlungsempfehlung, für eine Prioritätenliste dienen. Dabei soll die Notwendigkeit von Reparaturen/Sanierungen der einzelnen Straßen festgelegt werden.