Und täglich grüßt das Murmeltier…

Und täglich grüßt das Murmeltier…

Wer in Danndorf in unmittelbarer Nähe von einem Altglas-/ Kleidercontainer wohnt, oder zumindest ein ums andere Mal daran vorbeifährt, für den ist dieses Bild sicherlich keine Seltenheit.

Denn immer wieder wird in Danndorf und auch weiteren Orten der Samtgemeinde Velpke bei Nacht und Nebel, illegal Müll entsorgt.

Da ist es nicht verwunderlich, dass den Anwohnern irgendwann der Kragen platzt.

Und das zurecht !

Denn das illegale entsorgen von Unrat ist kein Kavaliersdelikt und das auch aus gutem Grund.Nicht nur das es unangenehm ausschaut, es zieht auch schwerwiegende Probleme nach sich.

Wilde Tiere werden angelockt, Schädlinge vermehren sich, oder das Grundwasser wird in Mitleidenschaft gezogen.

Die Schäden, die durch solche Probleme entstehen können, betreffen nicht nur die Anwohner in unmittelbarer Nähe.

Sie betreffen uns alle.

Wir sind ein Dorf, eine Gemeinde und das was unserem Nachbarn widerfährt, kann auch sehr schnell uns selbst betreffen.

Aus genau diesem Grund, weil es uns alle etwas angeht, möchten wir euch alle darum bitten, zu helfen und mitzumachen.

Macht dabei mit, unseren schönen Ort sauber zu halten und riskiert keine Umweltschäden, durch falsche Müllentsorgung.

Haltet bitte die Augen offen und scheut euch nicht, jemanden offen anzusprechen, wenn ihr sehen solltet, dass er/sie Unrat dort oder an anderen öffentlichen Stellen entsorgt, wo er definitiv nicht hingehört.

Denkt daran :  „Wer keine Konsequenzen für sein Verhalten fürchten muss, der wird es auch nicht ändern“.

Helft dabei mit unserem schönen Ort zu schützen, denn er ist für uns nicht nur Wohnort, sondern unsere Heimat.

…und darauf sollten wir besonders Acht geben.

In diesem Sinne und mit den besten Frühlingsgrüßen,

Eure Wählergemeinschaft Danndorf

WGD Danndorf stellt Antrag auf Unterstützung der Vereine und Verbände

WGD Danndorf stellt Antrag auf Unterstützung der Vereine und Verbände

Finanzielle Unterstützung für die Danndorfer Vereine und Verbände beantragt

Wähler Gemeinschaft Danndorf stellt einen Antrag an den Danndorfer Gemeinderat

Durch die weltweite Corona-Pandemiekrise sind nicht nur große und kleine Wirtschaftsunternehmen, Gewerbetreibende und Selbstständige, sondern auch regionale Vereine und Verbände in eine finanzielle Schieflage geraten, was bei vielen von ihnen zu einer Existenzbedrohung führt.

Unsere Danndorfer Vereine und Verbände haben sich bisher durch Mitgliedsbeiträge sowie für unseren Ort durchgeführte Veranstaltungen, wie Maibaum-Feier, Schützenfest, Schützenball, Schweinepreisschießen, Sportwoche und weitere Veranstaltung fast komplett selbst finanziert.  Diese fallen in diesem Jahr durch die besondere Situation und Vorgaben jedoch fast alle aus und die Einnahmen daraus komplett weg.  Die laufenden Kosten, um die Anlagen und den Betrieb zu erhalten, sind jedoch geblieben

Wir möchten unsere Danndorfer Vereine und Verbände in dieser Krise nicht im Stich lassen, denn es kann niemand abschätzen, wie lange sie noch andauert und was alles noch passieren/eintreten kann oder wird..

Daher haben wir uns seitens der Wähler Gemeinschaft Danndorf dazu entschieden, einen Antrag auf zusätzliche finanzielle Unterstützung für die Danndorfer Vereine und Verbände, in dieser besonderen Situation, an den Danndorfer Gemeinderat zu stellen.

Die getätigten Anschaffungen, Reparaturmaßnahmen zur Instandhaltung und Pflege  der Anlagen oder ähnliches, was jährlich zum Teil hohe Kosten mit sich bringt, sollten hierbei im Vordergrund zur Verwendung der finanziellen Unterstützung stehen.

Mit unserem Antrag  möchten wir zur Erhaltung des regen und intakten Vereinslebens beitragen!

Wir hoffen für unsere Danndorfer Vereine und Verbände auf eine positive Entscheidung durch den Danndorfer Gemeinderat.

Die Sachbeschädigungen in Danndorf durch „Sprayer“ gehen leider weiter

Die Sachbeschädigungen in Danndorf durch „Sprayer“ gehen leider weiter

Immer wieder kam es in den letzten Jahren in Danndorf zu Sachbeschädigungen durch Sprayer, die vornehmlich mit nazistischen Symbolen gearbeitet haben. Jetzt ging es am Wochenende um den 17./18.01.2020 an der Sitzbankgruppe „Dreihorst“ weiter. Unbekannte haben den gesamten Platz mit Sitzbank, die Informationstafel, den wertvollen Tisch und leider auch das durch die Kinder der „Kita Rappelkiste“ mit viel Freude gestaltete Insektenhotel mit ausländerfeindlichen Parolen und unter Verwendung nazistischer Symbole verunstaltet. Die Intensität der Schmiererei mit schwarzer und weißer Farbe ist so stark, dass kaum etwas verschont wurde.

In der jüngeren Vergangenheit waren schon die Kreuzkirche, der Maibaumplatz, diverse Strom- und Telefonkästen, Bushaltestellen, Hauswände, Zäune und Autos Ziel der sinnlosen Sachbeschädigung.

Die Wählergemeinschaft Danndorf möchte sich in aller Klarheit von dem nazistischen und ausländerfeindlichem Gedankengut distanzieren! Wir äußern unser Befremden über die Tathintergründe und appellieren an die Täter, dieses schädigende Handeln zu unterlassen!

Wir wollen in Danndorf in einer Gemeinschaft leben, in der alle Menschen, unabhängig von Herkunft, Religion, Alter oder Geschlecht in Freude und Sicherheit leben können.

Selbstverständlich haben wir die Sachbeschädigung polizeilich zur Anzeige gebracht.

Es formiert sich bereits ein ehrenamtliches Helferteam, dass in gemeinsamer Arbeit den friedlichen Zustand dieses Ortes wieder herstellen wird.

Letzte Gemeinderats-Sitzung im Jahr 2018

Letzte Gemeinderats-Sitzung im Jahr 2018

Die heutige Abschluss-Ratssitzung endete mit der Verabschiedung von unserem Gemeindedirektor Henning Glaser, der sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Unser Bürgermeister Diethelm Müller, bedankte sich im Namen der Gemeinde mit einem kleinen Resümee der vergangenen Jahre bei Henning Glaser.
Thorsten Tölg als Fraktionsvorsitzender der Wählergemeinschaft Danndorf, verabschiedete sich ebenfalls von Henning Glaser mit ein paar freundlichen Worten und einem Präsent.
Wir bedanken uns bei Henning Glaser für die über alle Maßen gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für seinen neuen Lebensweg alles erdenklich Gute.

Gleichzeitig bestätigte der Rat der Gemeinde Danndorf einstimmig die Nachfolgerin,
Stefanie Wilke, als neue Gemeindedirektorin für die Gemeinde Danndorf.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.