WOBCOM:

Im September 2019 starteten die Fallersleber Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (FEAG) und die WOBCOM GmbH mit einem Spatenstich in ihr gemeinsames Projekt: Für eine nachhaltige Stärkung der Region realisiert sie, gemeinsam mit der WOBCOM, als regionalen Telekommunikations-Partner, verschiedene Glasfaserleitungen in der Samtgemeinde Velpke. Die FEAG sieht ihr Engagement in der Breitbandtechnologie als ein weiteres wichtiges, innovatives Geschäftsfeld. Mehrere Orte in der Samtgemeinde Velpke werden mit der neuen Glasfaserleitung verbunden. Die Funkstrecken zwischen Wolfsburg, Danndorf und Grafhorst werden in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Helmstedt ebenfalls durch eine Glasfaserverbindung abgelöst. Die FEAG ist der Investor bei diesem gemeinsamen Projekt und investiert rund 1 Million, die WOBCOM wird Mieter und Betreiber der neuen Glasfaserleitungen. Die WOBCOM betreibt schon seit langem Richtfunkstrecken in der Samtgemeinde Velpke – dort kam es wetterabhängig immer mal wieder zu Ausfällen. Das ist vorbei sobald die neue Glasfaserleitung, voraussichtlich im Laufe des Monats März, in Betrieb genommen ist. So stehen den WOBCOM-Kunden stabile Verbindung bis zu 100 MBit/s Bandbreiten zur Verfügung.

Vodafone:

Ein weiteres Projekt wird von der Vodafone GmbH in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Helmstedt, in Danndorf auf einigen unterversorgten Straßen durchgeführt. Bis zu 1.000 MBit/s werden dann möglich sein.

Im Sommer 2017 wurde der Förderbescheid in Berlin übergeben. Damit können Glasfaseranschlüsse für die bisher unterversorgten (rechnerisch < 30 MBit/s) im Landkreis Helmstedt realisiert werden.

Im Landkreis Helmstedt gibt es ca. 6.500 Haushalte, die momentan keinen Zugang zu schnellem Internet haben und absehbar auch nicht durch Telekommunikationsunternehmen versorgt werden. Durch die Breitband-Initiative des Landkreises Helmstedt bekommen diese unterversorgten Haushalte einen Glasfaseranschluss direkt bis ins Haus.

Zu diesem geförderten Bereich gehören die Grundschule Danndorf und Teile der Waldstraße, Birkenweg, Tannenkamp und Hünenbergstraße. Alle Genehmigungen dafür sollen im Laufe dieses Jahres vorliegen, sodass vom Mobilfunkmast, der zwischen der Bürgerwiese in Danndorf und der ICE Strecke steht, der Ausbau beginnen kann.

Das ambitionierte Ziel ist es möglichst vielen Haushalten diesen Glasfaseranschuss zu ermöglichen. Leider sind die Ausbauarbeiten an Fördergelder gekoppelt. Somit gestalten sich  die Verhandlungen schwierig, um weitere angrenzende Haushalte mit zu versorgen. Wir werden uns weiter dafür einsetzen.

„ Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.”